Anne-Frank-Schule > So arbeiten wir > Schulinterne Beratung

Beratung - Individuelle Förderung eines jeden Kindes

Seit dem Jahr 2000 ist die Schulinterne Beratung an der Anne-Frank-Schule installiert. Die Schulinterne Beratung hat sich besonders zur Aufgabe gemacht, Schulversagen bei Schülerinnen und Schülern aufgrund von Verhaltensauffälligkeiten und/oder Lernproblemen frühzeitig zu erkennen und geeignete Maßnahmen einzuleiten und durchzuführen.

Frau Hooboty-Fard und Frau Staudt sind die Beratungslehrerinnen der AFS und arbeiten eng mit der Schulsozialarbeit, der Förderschullehrerin für soziale und emotionale Entwicklung und anderen Gremien zusammen. Sie helfen bei

  • Problemen, die Kinder untereinander haben
  • Verhaltensauffälligkeiten
  • Lernschwierigkeiten

Gemeinsam mit den Eltern überlegen sie Förderangebote und eventuell notwendige außerschulische Maßnahmen, wie Hilfen durch Erziehungsberatungsstelle, das Jugendamt und fachärztliche Untersuchungen.

In halbjährlich stattfindenden Hilfeplan-Gesprächen werden die beschlossenen Maßnahmen festgehalten und besprochen.