Besuch des Infotrucks am 26.10.2017

20.11.2017 12:18

In den ersten zwei Stunden wurden wir vom normalen Unterricht befreit, da wir mit der gesamten Klasse den Infotruck besuchten. Dort wurde uns erzählt wie der Infotruck aufgebaut ist und einiges allgemeines Wissen zum Thema Ausbildung vermittelt. Wir wurden dann in zwei Gruppen aufgeteilt mit jeweils 12 Schülern. Eine Gruppe ging nach oben und die andere blieb erstmal unten. Die obere Gruppe guckte sich Infoclips an über den Betrieb Opel und dessen Ausbildungsstellen. Unten gab es Stationen zur Metall- und Elektroindustrie. Wir beschäftigten uns zuerst an einer Station, bei der wir einen Aufzug programmierten. Dies war sehr anschaulich, da ein kleines Modell den Aufzug simulierte.

Dieses kleine Modell führte dann durch, was wir programmiert hatten. Es gab auch eine Station, bei der man verschiedene Stecker zuordnen musste. Alles war per Tablet gesteuert. Diese Station fanden wir sehr lehrreich, denn wenn man was richtig hatte, erschienen auf dem Tablet Informationen zum Stecker, die man normalerweise nicht kannte. An eine Station konnte nicht jeder ran, da es an Zeit fehlte. Dort konnte man mit einer Fräse fräsen.
Insgesamt bot der Infotruck einen guten Einblick in die Metall- und Elektroindustrie.

Aditya Katara und Florian Klawin, 9.3

Zurück