Arbeitslehre

Das Fach Arbeitslehre wird in den Klassen 8 bis 10 einstündig unterrichtet und hat den Zweck die Schüler auf den Eintritt in das Berufsleben vorzubereiten.

Folgende Themen werden bearbeitet:

8. Jahrgang
  • für das erste Betriebspraktikum werden Bewerbungen und Lebensläufe erstellt
  • die Schüler setzten sich ausführlich mit ihren beruflichen Vorstellungen Auseinander (Traumberufe, Wunschberufe)
  • das erste Betriebspraktikum wird vorbereitet, durchgeführt und in der Klasse nachbereitet
    nach dem Praktikum wird ein Bericht geschrieben, der eine der Grundlagen der AL-Note darstellt
9. Jahrgang
  • das zweite Betriebspraktikum wird vorbereitet, durchgeführt und in der Klasse nachbereitet
  • nach dem Praktikum wird ein Bericht geschrieben, der eine der Grundlagen der AL-Note darstellt
  • die Schüler, die die Tendenz Hauptschulabschluss haben, bewerben sich um Ausbildungsplätze

Weitere Themen:

  • Jugendarbeitsschutzgesetz
  • Trainieren von Vorstellungsgesprächen u. a.
10. Jahrgang

Die Schüler, die die Tendenz Realschulabschluss haben, bewerben sich um Ausbildungsplätze

Weitere Themen:

  • Soziale Marktwirtschaft
  • Globalisierung u. a.
Betriebspraktikum

Die Schüler der AFS absolvieren zwei 14tägige Betriebspraktika.
1. Im 8. Schuljahr jeweils 14 Tage vor den Osterferien
2. Im 9. Schuljahr jeweils 14 Tage vor den Herbstferien

Sinn des Praktikums ist es, dass die Schüler einen persönlichen Eindruck von der Arbeits-welt gewinnen können.

Unterstützung für ihre Bewerbung erhalten die Schüler von den AL-Lehrern. Außerdem steht den Schülern für das Praktikum eine Liste mit über 500 Namen und –adressen von Betrieben zur Verfügung, bei denen AFS-Schüler in den Vorjahren bereits ein Praktikum absolviert ha-ben. Die KL betreuen die Schüler während des Praktikums.